Klassiker

Tafelspitz mit Rahmwirsing

Tafelspitz mit Rahmwirsing
„Ein leichtes und gesundes Essen, aus einem der feinsten Stück vom Rind.“

Tafelspitz

Rahmwirsing

Zubereitung

  1. Etwa 5 Liter Wasser in einem Topf zum kochen bringen.
  2. Lauch, Karotten und Sellerie putzen und in grobe Stücke schneiden. Zusammen mit Lorbeerblättern, Pfefferkörnern, Salz und dem Tafelspitz ins Wasser geben und auf kleiner Flamme 45 bis 50 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist.
  3. Den Wirsing vierteln, Strunk entfernen und die Blätter in Rauten schneiden. In kochendem Salzwasser 3 bis 4 Minuten
    blanchieren und anschließend in Eiswasser abschrecken. Den Fond zur Seite stellen.
  4. Für die Mehlschwitze die Hälfte der Butter In einem Topf zerlassen, darin Zwiebelwürfel und Schinken anrösten. Das Mehl nach und nach hinzufügen und anschließend alles mit 0,5 Liter des Wirsing-Fonds ablöschen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Sahne einrühren und den blanchierten Wirsing zugeben. Alles noch mal kurz erhitzen und die restliche Butter einarbeiten.
  6. Den Rahmwirsing auf einem Teller anrichten. Den Tafelspitz in Scheiben aufschneiden, auf den Rahmwirsing setzen und mit frisch geriebenem Meerrettich anrichten.

Beilagen

Als zusätzliche Beilage eignen sich Salzkartoffeln.
Tipp:
Achten Sie auf die richtige Temperatur: Die optimale Kerntemperatur für Tafelspitz liegt bei 90° C.
 
Dieses Rezept ausdrucken